Dienstag, 17. April 2012

first try: macarons

Vor diesen Leckerbissen hatte ich fast noch mehr Respekt, als vor der Créme Brulée. Überall heißt es Macarons sind so empfindlich. Trotzdem habe ich mich rangetraut.
Im großen und ganzen bin ich auch zufrieden mit dem ersten Versuch. Zwar sind sie nicht lila geworden, wie eigendlich geplant war, und meine Mandeln waren ein bisschen zu grob, aber das wird beim nächsten Mal bestimmt besser.


1. Eiweiß steif schlagen, sodass man einen Messerschnitt sehen kann. Dann den Puderzucker langsam unterrühren bis die Masse glänzt und wie Lava aussieht.
2. Nun kann man den Teig wie gewünscht mit Lebensmittelfarbe einfärben. Flüssige sind allerdings ungünstig, weil schon geringe Mengen Flüssigkeit das Ergebnis kaputt machen.
3. Zum Schluss noch die Mandeln unterrühren.
4. Der Teig wird in eine Spritztülle gegeben und in kleinen Kreisen auf das Backpapier gespritzt.
5. Jetzt muss das ganze für 30min ruhen, damit sich eine Schale bildet (Fingerprobe muss trocken sein).
6.Den Backofen auf Ober- und Unterhitze 150°C vorheizen, Backzeit 18-20 min auf unterster Schiene.

Füllung:
Schokolade schmelzen und Sahne langsam unterrühren.

Wenn alles Fertig ist, werden die Macaronhälften mit der Füllung bestrichen und zusammengesetzt.







Viel Spaß beim Nachmachen!

3 Kommentare

  1. Sehen doch toll aus!
    Ich hab mir letztens auch ein rezept gesucht und wollte sie demnächst mal machen! :D

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich lecker an, werde ich nächste Woche mal ausprobieren. :-)
    Dein Blog ist echt schön, du hast eine Leserin mehr.
    Wenn du Lust hast kannst du ja auchmal bei meinem Blog vorbeischauen:

    lovelyx3de.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. mhhh sehen die lecker aus :)
    Ich hab mir mal die Wohnidee angeschaut, ist echt nen guter Tip :)
    Liebe Grüße Myri

    AntwortenLöschen