{Recipe} Healthy Salad

Donnerstag, 10. April 2014 4 Kommentare

 
Ja, ich lebe noch! Auch wenn das möglicherweise einige von euch schon angezweifelt haben :) Ich hoffe, dass ich mich zwischen Abschlussfahrt, Prüfungsstress und dem ganz normalen Alltagswahnsinn trotzdem öfter mal wieder melden werde.
 
 
Aber nun zum eigentlichen Thema, nämlich einem grandios leckeren Salat, der fast ohne Kohlenhydrate auskommt. Im Moment suche ich kohlenhydratarme Abendessen, damit das Projekt Bikinifigur bis zum Sommer glückt und habe mich mal auf Chefkoch umgesehen. Und was habe ich gefunden? Diesen Salat! Ich habe die Tomaten weggelassen, aber ansonsten das Rezept befolgt. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Nachmach-Empfehlung. Das Dressing ist einfach soo gut!




Habt ihr vielleicht Tipps für leckere kohlenhydratarme Abendessen für mich?

{Bookshelf Favourites} Start of a new section!!

Dienstag, 4. Februar 2014 5 Kommentare

 

 
Ja, ich liebe Bücher! So jetzt ist es raus. Ich liebe es, in fremden Welten zu verschwinden sobald ich den Buchdeckel anhebe und ich liebe es mit meinen Lieblingscharakteren zu weinen und zu lachen. Bücher sind meine Freunde, die mich in allen Lebenslagen begleiten. Warum zum Teufel hat ein so großer Bereich meines Lebens also  bisher keinen Platz auf meinem Blog?  Das muss geändert werden. Sofort!  Deswegen gibt es heute zum Start einer neuen Rubrik auf cup of passion einen Post, in dem ich euch ein paar allgemeine Fragen rund ums Thema Bücher beantworte.
 
Welches Buch liest du gerade?
Aktuell lese ich "BookLess – Wörter durchfluten die Zeit" von Marah Woolf. Ich habe zwar gerade erst angefangen, aber es beginnt sehr vielversprechend :)

Wer ist dein/e Lieblingsautor/in?
Ich liebe die Bücher von John Green, Kerstin Gier und Mary Hooper.

Was ist dein Lieblingsbuch?
Pauschal kann ich das gar nicht sagen. Es gibt so viele tolle Bücher. Aber zu meinen Lieblingen gehören auf jeden Fall alle "Harry Potter"-Bände, die Edelsteintrilogie, "Die Schwester der Zuckermacherin" und "The fault in our stars".

Welche Genres lies du (am liebsten)?
 
Wie an meinen Lieblingsbüchern ganz gut erkennen kann, eine relativ bunte Mischung aus Fantasy, gerne mit einer Prise Romantik (oder auch zwei ;)), Historischen- und Liebesromanen und hin und wieder auch mal was nicht ganz so Seichtes.

 

Welche Kinderbücher hast du früher gerne gelesen?
"Hoppel" der kleine Schneehase war, glaube ich, mein erstes Lieblingsbuch überhaupt. Ich konnte noch nicht lesen, aber  das Büchlein kannte ich auswendig und konnte beim Vorlesen alles mitsprechen. Sei nicht traurig kleiner Riese ist auch so ein Buch, von dem ich mich nicht trennen könnte. Es hat mich immer aufgebaut, wenn ich mir mal wieder zu klein für diese Welt vorkam. Später habe ich "Die Wilden Hühner" und "Potilla" von Cornelia Funke sehr geliebt.
 
Was ist deiner Meinung nach die gelungenste und die schlechteste Buchverfilmung?
Grundsätzlich finde ich das Filme nie ganz an Bücher herankommen. Sie können bestimmte Gefühle, die ein Buch vermittelt, nicht transportieren. Allerdings gut umgesetzt  finde ich "Der Herr der Ringe" und Harry Potter. Ziemlich schlecht dagegen ist meiner Meinung nach die Verfilmung von "Eragon". Da hätte man wirklich vieel mehr daraus machen können.
Leihst du dir Bücher aus oder kaufst du sie?
Beides. Wir haben im Nachbarort eine kleine Bücherei. Früher habe ich da fast ausschließlich meinen Lesestoff ausgeliehen. Inzwischen bin ich aber durch mit den Büchern, die mich interessieren. Allerdings bekommen sie hin und wieder ja auch neue Bücher.  Leider nicht die riesige Auswahl also, deswegen kaufe ich mir auch des Öfteren  Bücher.
 
Wie magst du’s am liebsten: Fest gebunden, Taschenbuchformat oder als E-Book?
Festgebunden natürlich! Aber meistens ist mir das zu teuer. Es sei denn ich erwarte ein Buch sehnsüchtig, dann kann nicht mehr auf das Taschenbuch warten.  Mit E-Books muss ich mich erst noch anfreunden. Wir haben zwar seit Weihnachten einen Reader in der Familie, aber ich finde es ist einfach nicht dasselbe.
 
Schreibst du in deine Bücher?
Ich markiere schöne Textstellen mit Bleistift oder Post-its, aber  Textmarker und Co würde ich nicht in meinen Büchern haben wollen.
Wo liest du am liebsten?
Das kommt auf die Jahreszeit an. Im Sommer liege ich total gerne auf einer Decke im Garten, im Winter kuschle ich mich ins Wohnzimmer vor den Kachelofen und im Frühling und Herbst ist die Liege im Wintergarten mein Lieblingsplätzchen. Was allerdings immer geht ist natürlich mein Bett :)

Und jetzt noch eine Frage an euch: Habt ihr Buchempfehlungen für mich?
 

Happy New Year & New Year's Eve Party Imressions

Mittwoch, 1. Januar 2014 5 Kommentare


Erstmal wünsche ich euch allen ein wunderschönes neues Jahr! Ich hoffe ihr seid gut rübergerutscht. Ich hatte einen schönen Abend im Kreise meiner Familie und Freunden. Für die Deko war ich verantwortlich und ich wollte euch einfach ein paar Impressionen zeigen. Am Besten kam das Photo Booth an. Dazu habe ich einfach eine Rettungsdecke zerknüllt und dann auf der goldenen Seite an die Wand gehängt. Ein paar lustige Accessoires dazu gebastelt und fertig. Es sind richtig schöne Erinnerungsfotos entstanden.


Nun haben wir schon 2014. Wahnsinn! Dieses Jahr hält so viele Ungewissheiten für mich bereit, das ich mit eher gemischten Gefühlen in die Zukunft blicke. Ich werde dieses Jahr meine Mittlere Reife schreiben und danach ist noch vieles unklar. Ausbildung oder FOS? Ich bin sehr gespannt was das neue Jahr mit sich bringt. Veränderungen sind schließlich nicht zwingend negativ.



Wie habt ihr Silvester verbracht? Freut ihr euch auf das neue Jahr?

{DIY} Christmas Wrapping

Samstag, 21. Dezember 2013 2 Kommentare


 Mir persönlich gefallen Geschenke noch viel besser, wenn ich weiß, dass sich jemand mit der Verpackung Mühe gegeben hat. Deswegen mache ich mir extra viele Gedanken dazu, wem welche Verpackung gefallen könnte. Klar, man kann man sich fragen, ob das nicht ein bisschen viel Aufwand ist, "nur" für Geschenkpapier das später meistens eh weggeworfen wird. Aber ich finde die Mühe lohnt sich jedes Jahr wieder. Es macht vor allem gekaufte Geschenke viel persönlicher.


Also habe ich dieses Jahr alle Garnrollen, Lables, Papierrollen, Spitzenbänder und Masking Tapes, die zu finden waren, zusammengesucht und mir für jedes Päckchen ein Konzept überlegt. Für Papa in grau/weiß/grün, Mama edel mit Rautenpapier und für meine kleine Schwester verspielt mit Goldkonfetti und Pompoms.






Da wir aktuell in einer dicken Nebelsuppe sitzen und es schon so früh dunkel wird, sind die Fotos auch dementsprechend dunkel. Irgendwie hat das schummrige Gegenlicht aber was. Trotzdem hat die Fotosession drei Nachmittage gedauert. Wenn man wegen der Schule erst um 3 Uhr damit anfangen kann hat man bei uns am Waldrand nicht mehr viel Zeit, bis das natürliche Licht nicht mehr reicht.


Macht ihr euch auch so viele Gedanken über die Geschenkverpackung?